Tipps


§ Recht Spektrum RC Orange RC Elektronik Servos und Zubehör Akkus Antriebe Luftschrauben Reparaturen Tiefziehen Folien Video Kameras Sonstiges

Key Cam mit Jelly Lens Dashcam mini #0806

Sitemap Kontakt Impressum

Video Kameras

FPV (Abkürzung für engl. first person view, frei übersetzt ‚Sicht aus der Ich-Perspektive‘), auch Kameraflug oder Immersionsflug, bezeichnet eine Variante des Flug-RC-Modellbaus, bei der Hobby-Piloten ihr Flugmodell mittels Kameratechnik aus der Perspektive des Fluggeräts, wie aus der Sicht eines Piloten fliegen.

Man unterscheidet zwischen:

Passives FPV
Bei dieser Variante wird am Flugzeug eine Kamera installiert, die auf einem Datenspeicher einen Film aufnimmt

Aktives FPV
Die Ich-Perspektive (FPV) wird hier durch eine (zumeist im Cockpit des RC-Modells eingebaute) Kamera erreicht. Die Signale der Bordkamera werden über einen Sender an einen Empfänger zum RC-Piloten gesendet.

Verschiedene Video Cams


Hier meine Cams.
Pocket Gum Cam, Feuerzeug Cam, CarCam mit Monitor, Keycams #7 und #16. Zu empfehlen ist eigentlich nur die Keycam #16. Die alte Pocket Gum Cam, Feuerzeug Cam und Keycam #7 sind von der Bildqualität schlecht. Die Carcam war für mein Auto gedacht, habe diese aber auch geflogen. Die Qualität im Vergleich zur #16 ist aber schlechter. Der Akku war auch nach 6 Monaten defekt.

Die Königsklasse der kleinen Video Cams ist natürlich die GoPro in der neusten Ausführung. Leider ist der Preis, der Qualität angepasst und man muß um die 350 Euro dafür ausgeben. Wenn man keine Profiaufnahmen benötigt reicht eine Keycam #16 völlig aus.

Infos zu Keycams

Weitere Informationen über Keycams usw. findet man unter www.chucklohr.com oder www.flug-video.de

Die beste Anleitungen, Updates usw. zu dieser Cam findet man auf RC Groups.
The ORIGINAL #16 HD keycam thread - Part 1 (New Users - PLEASE read post #1 FIRST)
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1556994

Keycam #16 Manual [Mehr Infos] [113 KB]

Versionen

In der Zwischenzeit gibt es die Versionen #1 bis #23, alle im gleichen Gehäuse und von außen kaum zu unterscheiden. Im Internet werden oft diese Kameras der ersten Generation (ohne Angabe der Versionsnummer) teuer verkauft. Für mich persömlich ist die Version#16 HD die beste. Von der Version #16 gibt es seit neusten eine Version V2 mit Videoausgang.

Die Kamera #16 V1/V2 lassen sich updaten. Für die Programmierung gibt es ein GUI womit sich die Kamera leicht einstellen lässt. (Funktionen siehe Manual) [113 KB]

Weitwinkel

120 Grad Linse

Gerade für den Einsatz beim fliegen eignet sich ein Weitwinkel. Seit kurzem gibt es was passendes für die #16. Eine 120 Grad Linse mit Sensor für unter 10 Euro. Hier tauscht man einfach den kompletten Sensor mit Linse aus. Passend für #16 V1/V2. In der Bucht in China unter der Bezeichnung: Lens D Module 120° for 808 #16 HD erhältlich. Ein Versuch mit einer anderen Linse, der Jelly Lens ist fehlgeschlagen.


Die Linse wurde nach 16 Tagen problemlos aus China geliefert. Im Lieferumfang, die Weitwinkellinse, Schrauben Set und ein passendes neues Gehäuse mit einem flachen Boden und etwas dicker. Das alte Gehäuse ist zwar nur 0,3mm an der dicksten Stelle dünner aber da der Platz durch die Biegung nicht genutzt werden kann hat man eine echte Gehäusehöhe von 11mm. Im neuen Gehäuse mit flachem Boden hat man für 2mm mehr Platz für einen größeren Akku.

Außenabmessungen:
Altes Gehäuse: dickste Stelle 13,7mm, Höhe Mitte 11mm
Neues Gehäuse: dickste Stelle 14mm, Höhe 14mm

Der original Akku hat die Größe von 32,5 x 20mm, 4mm dick.
Im neuen Gehäuse müsste ein Akku bis 6mm dicke reinpassen.
Bezeichnung 402030 = (4mm x 20mm x 30mm) mit Stecker für #16.
eBay Linlk für Akkus

Austausch der Linse (Siehe Bilder)

Zum auswechseln der Linse öffnet man die 2 kleinen Kreuzschlitzschrauben hinten am Gehäuse und schiebt eine Deckelseite leicht nach vorne zum Ausrasten der Haltenasen. Deckel nicht nach oben ziehen da die Haltenasen abbrechen können. Erst den Akku ausstecken, dann die 3 kleine Kreuzschlitzschrauben öffnen welche die Platine im Gehäuse halten. Platine entnehmen und umdrehen. Die Linse ist mit einem Flachbandkabel in einer Steckerleiste verbunden. Das Flachbandkabel ist in der Steckerleiste geklemmt. NICHT mit Gewalt daran ziehen!! Die Steckerleiste mit einem kleinen Schraubenzieher öffnen, dazu den vorderen braunen Bügel vorsichtig ein Stück auf beiden Seiten nach vorne drücken. Das Flachbandkabel mit der Linse lässt sich ganz leicht rausziehen. Die neue Weitwinkellinse mit den Kontakten nach unten vorsichtig in die Steckerleiste, bis zum Anschlag, einführen und den braunen Bügel wieder nach hinten schieben. Platine wieder in das Gehäuse einsetzen und vorsichtig zusammenbauen. Nach der Inbetriebnahme muss die Keycam neu programmiert werden da der Akku ausgesteckt war. Nun hat man eine super Cam mit Weitblick.

Kamerahalterungen

Ok, die Idee ist aus dem Internet geklaut, aber einfach und gut. Man nehme eine leere Schachtel in der SD-Speicherkarten geliefert werden und fräst diese an der Gehäuseinnenseite vorne und hinten auf, so das gerade der Brillenbügel durchpasst, das kann ruhig etwas enger sein damit die Schachtel fest am Brillenbügel sitzt. Man klappt dann einfach die Schachtel über den Brillenbügel und verschließt diese. Klettband an die Keycam und Schachtel und fertig ist eine super Cam Halterung. Beim Skifahren habe ich diese Halterung schon mit erfolg getestet. Auch wenn man selbst sein Modell filmen möchte ist diese Halterung genial da der Brillenbügel immer parallel der Augenachse ist.

Brillen Kamerahalterung für Keycam