Tipps


Recht Spektrum RC Orange RC Elektronik Servos und Zubehör Akkus Antriebe Luftschrauben Reparaturen Tiefziehen Folien Video Kameras Sonstiges Werkzeuge

RC Fliegen lernen Warnschild Modellflug 35 MHz Band Metrisch <=> Zoll Warnung! Tipps GFK Kabinenhaube GPS Log Oberflächenbehandlung Flieger Rucksack Bowdenzug Flugzeugsperrholz V-Leitwerk Kabelquerschnitte Motorspant einbauen Klettverschluss

Sitemap Kontakt Impressum

Oberflächenbehandlung

Gerade EPP oder Depron Schaumstoff bzw., wie immer das Material je nach Hersteller heißt, ist nicht so einfach zu lackieren. Der Lack hält nicht oder zerfrist das Material. Im Modellbaufachhandel gibt es gute, aber sehr teuere Lacke dafür. Wenn man nur ab und zu etwas Farbe benötigt ist das bezahlbar. Es gibt aber auch alternativen.

Jedenfalls sollte die Oberfläche vorbehandelt werden. Mit einem Schleifpapier mit 400 bis 800 Körnung vorsichtig die Oberfläche anrauen und mit Aceton säubern. Ein anschleifen ist je nach Oberfläche nicht immer nötig, die Reinigung aber immer da die Formteile mit einem Trennwachs eingesprüht um diese aus der Form zu bringen. Oft fühlen sich neue Teile etwas fettig/wachsig an. Ohne eine ordentliche Vorbehandlung der Oberfläche hält nichts richtig, weder Lack noch Folie.

WISENT SAFE-COAT

Mit WISENT SAFE-COAT wird eine Deckschicht auf EPS, XPS, Holz, Kunststoff u.v.m. aufgetragen.

Für den Modellbau: sehr gut geeignet für das Beschichten von Styropor, EPP und Depron. Auch der Aufttag auf Holz erweist sich als ungemein praktisch, da Safe-Coat so die Oberfläche vor eindringender Feuchtigkeit schützt, so z. B. RC-Wasserflieger, hier können Schwimmer und/oder auch der Rumpf geschützt werden, da sich das Material nicht mehr mit Wasser vollsaugen kann.
Safecoat ist lösungsmittelresitent - man kann das Werkstück nach Beschichtung mit ganz normalen Lacken aus dem Baumarkt lackieren. Ebenfalls ist es möglich, Styropor erst mit Dispersionsfarbe zu bemalen/streichen und anschließend mit Safe-Coat zu versiegeln.

Die Grundfarbe der Beschichtung ist transparent und kann durch Zugabe von Pigmenten eingefärbt werden. Das Material wird mit Pinsel oder Rolle verarbeitet. Die Trockung erfolgt ohne Schrumpfung. Die Oberfläche ist plan und kann gereinigt und bemalt werden. Wird Wisent Safecoat als Untergrundbeschichtung bei EPS und XPS verwendet, so kann anschließend eine "Aggressive" Beschichtung (lösungsmittelhaltiger Lack) aufgebracht werden.

- Safe-Coat kann ohne Atemschutz verarbeitet werden.
- Safe-coat ist nass und trocken mit feiner Körnung schleifbar.
- Safecoat ist wie Dispersionsfarbe mit Wasser verdünnbar.
- 250 g reichen für ca. 5 m2 aus.
- Safe-Coat ist bis zu 10% mit Wasser verdünnbar.
- Gewicht: nach einmaligen Auftrag mit der Schaumstoffwalze 6-10 g/m2

Filmvorführung
Mehr Infos