Tipps


Recht Spektrum RC Orange RC Elektronik Servos und Zubehör Akkus Antriebe Luftschrauben Reparaturen Tiefziehen Folien Video Kameras Sonstiges

Stütz-Kondensatoren Spannungsversorgung Soundmodul RC-Beleuchtung MPX Stecker MPX-Stecker-Gießform Dean T-Plug Gießform Löthilfe zum Steckerlöten Powerboard Ver1 DSO 138 Oszilloskop

Sitemap Kontakt Impressum

Spannungsversorgung

Für die Verkabelung meiner Bronco OV10 habe ich mir mal einen Plan gezeichnet. Hier werden 2 Elektromotoren mit je einem Regler mit BEC zusammengeschaltet. Wichtig, damit es nicht raucht, sind die Schottky Dioden, ohne die speisen sich die Motor Regler gegenseitig und eben das, kann in Rauch aufgehen. Eine normale Diode hat einen Spannungsverlust von ca. 0,7V, die Schottky Dioden haben etwas weniger. Hat mein BEC 6V Ausgangsspannung kommt nach der Schottky Dioden (-0,55V) noch 5,45V am Empfänger an, womit der Empfänger leben kann. Die Verwendung eines Stützkondensators schadet auch nicht.

Schottky Dioden

Eine Schottky-Diode, auch Hot-Carrier-Diode genannt, ist in der Elektronik eine spezielle Diode, die keinen p-n-Übergang (Halbleiter-Halbleiter-Übergang), sondern einen (sperrenden) Metall-Halbleiter-Übergang besitzt. Als „schnelle“ Dioden sind Schottky-Dioden für Hochfrequenzanwendungen bis in den Mikrowellenbereich geeignet, was vor allem auf ihre kleinen Sättigungskapazitäten zurückzuführen ist. Sie haben außerdem einen kleineren Spannungsabfall in Durchlassrichtung (ca. 400 mV) als ein klassischer Dioden mit Silizium-p-n-Übergang.
[Mehr Info]


Hier Beispiele für Schottky Dioden Typen:
Schottky Diode, DO201, 5A, Verlustspannung 0,55 V
Schottky-Diode SB520, 5A, Verlustspannung 0,55 V

Die Dioden gibt es mit verschiedenen Spannungen (20V/30V/40V), ab 20V kann man alles nehmen.

Verdrahtungsbeispiel für 2 Motoren

Als Option kann noch für kleinere Modelle mit niedrigerem Stromverbrauch ein Zusatz Spannungsregler mit eingebaut werden. Dafür gibt es fertige IC's, die man auch Festspannungsregler nennt. Es gibt fest eingestellte Ausgangsspannung und Typen welche die Ausgangsspannung einstellbar ist. Der Regler 7806 ist ein Regler welcher die positive Spannung auf 6V fest runterregelt. Zu beachten ist, das die Eingangsspannung mindestens um immer um ca. 2-3 Volt höher sein muss als die Ausgangsspannung. Die maximale Eingangsspannung beträgt 35Volt (LM Typen) und der maximale Strom 1 bis 1,5A je nach Typ.

Wichtig! Die Überschüssige Spannung wird bei diesen Regler "verbraten" also in Wärme umgewandelt. Es ist hier für ausreichende Wärmeableitung zu durch ein Kühlblech sorgen.

Festspannungsregler sollte mit zwei Kondensatoren versehen werden. Diese dienen dazu, um ein Schwingen der Schaltung zu vermeiden. Die Kondensatoren sollten so nahe wie möglich an dem Regler positioniert werden.

Stromversorgung für 2 Motoren



Verdrahtungsbeispiel für 1 Motor

Stromversorgung für 1 Motor