Tipps


§ Recht Spektrum RC Orange RC Elektronik Servos und Zubehör Akkus Antriebe Luftschrauben Reparaturen Tiefziehen Folien Video Kameras Sonstiges

Akku Label Akku Ladekoffer Universal Ladeplatine Balancer Zugentlastung LiPo Akkus testen

Sitemap Kontakt Impressum

Universal Ladeplatine

Wenn man mehrere verschiedene große Akkus hat, haben diese oft unterschiedlichen Stecker. Deshalb benötigt man für jedes Stecker System ein eigenes Ladekabel. Da kommen dann einige zusammen, besonders wenn man 4 Ladegeräte hat. Meine erste Idee war ein Multiladekabel zu bauen.

Multiladekabel


Allerdings hat mir das Multiladekabel nicht so richtig gefallen, immer noch ein ziemliches gewurschtel. Also, eine Verteilerplatine muss her. Blöd nur, das ich keine Platinen ätzen kann, bzw. diese in kleinen Stückzahlen unbezahlbar sind.

Wenn man mal weiter denkt, kommt man drauf, dass man nur zwei Leiterbahnen benötigt. Dies ist mit einer Kupferbeschichteten Platine einfach umzusetzen da man nur eine Kontaktunterbrechung zwischen Plus und Minus benötigt. Die Unterbrechung kann mit einem Cutter Messer leicht hergestellt werden. Bei der Auswahl der Platine ist es besser, wenn ich eine mit GFK Untergrund auswähle, da diese mechanisch stabiler ist. Eine Pertinax Platine bricht leichter.


Universal Ladeplatine


Was muss man tun, um selbst eine Platine herzustellen?

- Herstellung eines Platinen Layouts mit Sprint Layout oder ähnlichen Programmen
- Kauf einer beschichteten Kupferplatine, in diesem Fall eine 100x70mm
- Aufkleben der Vorlage auf die Kupferplatine mit Klebeband
- Mit kleinem ca. 1mm Bohrer die Löcher vorbohren
- Die Löcher, je nach Stecker passend bohren, ca. 0,5-1 mm größer als benötigt
- Vorsichtig Aufbohren da sonst die Löcher ausreisen
- Bei dem Dean T-Stecker die passenden Löcher ausfeilen (ausfräsen)
- Die Platine in der Mitte auf der Kupferseite Plus und Minus mit einem Cutter Messer vorsichtig trennen
- Platine entgraten und reinigen
- Pins in den XT Steckern mit Zange nach außen drehen um diese besser anlöten zu können
- Die Stecker einlöten, mit dem kleinsten beginnen
- Platine (Kupferbahn) mit Lötzinn verstärken
- Platine auf Kurzschluss prüfen
- Anschlusskabel einlöten





Hier könnt Ihr meine Vorlage herunter laden [Universal-Ladeplatine.lay [32 KB] ]
Das Layout wurde mit Sprint-Layout 5.0 erstellt.

oder als GIF-File [9 KB] . Hier muss beim Ausdrucken die Skalierung angepasst werden auf 70x30mm.