Hangar


Motorflieger Segelflieger Sonstige

Alpina 4001 Arcus Sport Arcus-Talent ASK 21 Baby Grob G109 EZIO 800 Faun HK-Mini-Swift ION Plus New Design Just Friendly Merlin Parabolic Schwalbe Super Dimona 4m Soarmaster Zeus 2500-V Lidl XL Glider Lidl XL Glider Impeller

Sitemap Kontakt Impressum

Faun

Faun von Artur Blejzyk

Ein HLG-Klasse-Modell mit einfacher V-Form und Querruder (optional Wölbklappen). Es ist möglich, einen Bungee Haken oder einen Elektroantrieb einzubauen. Die Standardausführung des FAUN hat ein S6063 Profil oder ist auch auf Wunsch mit einem HN1033-Profil lieferbar. Standard ist ein V- Leitwerk oder ein Kreuz-Leitwerk als Option.

Baukasteninhalt

- Rumpf: Verbund aus Epoxidharz, Glasfasern, Kohlenstoff und Kevlar
- Flügel: auf Basis von Epoxidharz, Holzfurnier, Balsaholz, Styropor, Fiberglas, Carbon und Kevlar mit Live-Scharniere
- Tail: ausgewählt Balsaholz, Live-Scharniere
- Zubehör: Schrauben, Muttern, Hörner, Sperrholz für Flügelwurzeln usw.
- Handbuch

Dieses Kit enthält keine elektronische Bauteile und Leim.
(Herstellerangaben)

Technische Daten
Spannweite: 1,5m
Länge: 0,875m
Gewicht: 320g

V-Leitwerk oder T-Leitwerk
Querruder
Ladeklappen - Wölbklappen optional
Motoreinbau möglich (Motor : 2212-20 / 2212-26 / 2215 -20, ESC : 25Amp)

ELF - FEN und FAUN

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen dem Modell ELF - FEN und FAUN?
Auf der Homepage des Herstellers geht das nicht wirklich genau hervor, nach Anfrage bei Zeller habe ich folgende Auskunft erhalten.

Beim ELF und beim FAUN ist die Ausführung mit Elasticflaps bei den Flächen, fertig anscharnierten Rudern beim Leitwerk usw., also bei beiden Modellen gleich. Der ELF wird dem HN1033 Profil geliefert und der FAUN mit dem S6063 Profil. Beide Modelle kann man wahlweise mit jedem Profil Bestellen. Der Hauptunterschied liegt in der Flächengeometrie und den bei dem Modell FAUN durchgehenden Querrudern, die so auch mit Wölbklappen kombiniert werden können.

Im Prinzip sind die drei Modelle fast baugleich bis auf wenige Unterschiede.
In der Tabelle habe ich mal versucht die Eigenschaften darzustellen.

Faun von Blejzyk

Vergleich der Modelle

Modell ELF-V FAUN-V FEN-V
A.Nr. 132249 132250 132248
Ausführung KIT (85% ARF) KIT (85% ARF) KIT (85% ARF)
Ausstattung
Lieferumfang
- GFK-Rumpf mit Abziehschnauze
- Hochfeste furnierbeplankte Styroflächen in Leichtbauweise
- Nasenleiste und Randbögen aus Hartholz fertig verschliffen
- Querruder mit Elastikflaps fertig ausgeschnitten
- V-Leitwerk in Balsa Leichtbauweise fertig verschliffen
- Ruder angeschlagen und fertig verschliffen
- Zubehör wie Anlenkungen, Ruderhörner, Glasgewebeband, Schrauben usw.
- Ausführliche bebilderte Bauanleitung
- GFK-Rumpf mit Abziehschnauze
- Hochfeste furnierbeplankte Styroflächen in Leichtbauweise
- Nasenleiste und Randbögen aus Hartholz fertig verschliffen
- Querruder mit Elastikflaps fertig ausgeschnitten
- V-Leitwerk in Balsa Leichtbauweise fertig verschliffen
- Ruder angeschlagen und fertig verschliffen
- Zubehör wie Anlenkungen, Ruderhörner, Glasgewebeband, Schrauben usw.
- Ausführliche bebilderte Bauanleitung
- GFK-Rumpf mit Abziehschnauze
- Hochfeste furnierbeplankte Styroflächen in Leichtbauweise
- Nasenleiste und Randbögen aus Hartholz fertig verschliffen
- V-Leitwerk in Balsa Leichtbauweise fertig verschliffen
- Ruder angeschlagen und fertig verschliffen
- Zubehör wie Anlenkungen, Ruderhörner, Glasgewebeband, Schrauben usw.
- Ausführliche bebilderte Bauanleitung
Spannweite (mm) 1500 1500 1500
Länge (mm) 875 875 875
Fluggewicht (g) 330 310 310
Profil HN1033
wahlweise
auch
S6063
S6063
wahlweise
auch
HN1033
HN1033
wahlweise
auch
S6063
Funktionen H, S, (M) H, S, (M) H, S, (M)
Notwendige
Kanalanzahl
4+ 4+ 2+
Rumpf GFK weiß GFK weiß GFK weiß
Fläche Styroflächen furnierbeplankt Styroflächen furnierbeplankt Styroflächen furnierbeplankt
Fläche
Geometie
einteilige Fläche
einfach V-Form
einteilige Fläche
einfach V-Form
einteilige Fläche
mehrfach V-Form
Querruder durchgehende
Querruder ?
durchgehende
Querruder
keine
Wölbklappen Nein Möglich
Querruder
teilen
Nein
Leitwerk V-Leitwerk
wahlweise
auch
T-Leitwerk
V-Leitwerk
wahlweise
auch
T-Leitwerk
V-Leitwerk
wahlweise
auch
T-Leitwerk
Motoreinbau
möglich
Ja Ja Ja
Servo
Empfehlung
4 x
KST, DS113MG
23.9x11.7x27.7 mm
21g
4 x
KST, DS113MG
23.9x11.7x27.7 mm
21g
2 x
KST, DS113MG
23.9x11.7x27.7 mm
21g
Akku
Empfehlung
4,8V / 250mAh + 4,8V / 250mAh + 4,8V / 250mAh +



Fotos

Mein Setup

Profil: S6063
Servos: 4x KST, DS113MG, 23.9x11.7x27.7 mm, 21g
Motor: EMAX GT2210/11 1470KV
Luftschraube: 3S - 8x4 GWS, 7x5 APC, CAM-Carbon 8x5", 7x4" AeroNaut
Turbo Spinner 30mm x 4mm Yuki
Regler: YEP 30A
Akku: Turnigy 1250mAh 3S 30C Lipo Pack, 90x30x20mm

Bau mit geteilten Flächen

Völlig unverständlich warum der Hersteller die Flügel nicht teilbar anbietet. Da kauft man extra einen kleinen Flieger und hat dann eine 1,5m Tragfläche am Stück. Also, selbst ist der Modellbauer und die Flächen werden Teilbar gebaut.

Eine 10x15mm Kiefernleiste wird auf 2x je 10cm abgesägt, mittig ein Lochgebohrt für die Aufnahme von Messingröhrchen mit 5mm Innendurchmesser. Das Loch für das Messingrohr wird etwas kleiner gebohrt und in die Kiefernleiste ohne Kleber eingepresst. Die Tragflächen werden passend für die Kiefernleiste eingeschnitten und das Styropor herausgetrennt. Die Kiefernleisten werden mit Epoxidkleber eingeklebt und verschliffen. 2 zusätzliche Sperrholzrippen aus 2mm Flugzeugsperrholz werden als Abschluss aufgeklebt. Um den Flügel kommt noch eine Gewebebahn mir Epoxidkleber. Na wenn das nicht hält.

RC Einbau

Um den Schwerpunkt zu erreichen müssen die Servos im Rumpf unter die Flügel, der Empfänger wurde aus Platzgründen aus dem Gehäuse genommen und in einen Schrumpfschlauch gepackt. Dieser liegt hinter den Servos im Rumpf. Ich hatte zuerst die Servos vorne eingebaut, dann ist aber zuwenig Platz für den Akku und mit dem Scherpunkt kommt man nicht hin. Der Einbau ist von vorne gesehen: Motor, Regler, Akku, Servos, Empfänger.

Der EMAX GT2210/11 1470KV Motor passt zum Modell sehr gut. Von der Größe eh das Maximum was reinpasst und von der Leitung absolut ausreichend. Den 30mm Spinner ist etwas zu klein, ein 35mm Spinner wäre besser. Der Akku sollte nicht breiter als 20mm sein.

Sender Einstellung

Je nach Schwerpunkt kommt der Faun ganz schön schnell beim landen rein. Mir hat es drei mal das V-Leitwerk beschädigt da zu schnell gelandet und dann eine Drehung. Auf einen 3-Wege Schalter habe ich die Querruder in der Mitte neutral, Schalter nach vorne - Querruder nach obern (Snap zum landen), Schalter nach hinten - Querruder nach unten (Wölbklappen)