Hangar


Motorflieger Segelflieger Sonstige

Alpina 4001 Arcus Sport Arcus-Talent ASK 21 Baby Grob G109 EZIO 800 Faun HK-Mini-Swift ION Plus New Design Just Friendly Merlin Parabolic Schwalbe Super Dimona 4m Soarmaster Zeus 2500-V Lidl XL Glider Lidl XL Glider Impeller

Sitemap Kontakt Impressum

Arcus Talent

Der Arcus Talent hat die hervorragende Thermikeigenschaft eines leichten Seglers mit 2,6 m Spannweite. Der Elektroantrieb ist so effizient, dass mit einer Akkuladung mehrere Steigflüge zur Thermiksuche möglich sind. Je nachdem, wie man die Wölbklappen und die Querruder des dreiteiligen 4-Klappenflügels setzt, sind langsames Schleichen in der Thermik, flotte Überflüge in Bodennähe und auch punktgenaue Landungen möglich. (Herstellerangeben)

Nach dem ganzen Schaumzeug war ich eigentlich auf der Suche nach einem schönen Thermiksegler aus Holz mit Wölbklappen. Frei nach dem Motto, "back to the roots" wollte ich ein Holzmodell bauen. Da aber die ARF Version (159 Euro) unwesentlich teurer angeboten wurde, lohnte es sich nicht den Bausatz zu kaufen (nur ca. 30 Euro Preisunterschied).


Robbe Arcus Talent



Wer aber ein perfekt und sauber gebautes Modell haben möchte, sollte doch lieber den Bausatz kaufen. Kräftiges Nachbügeln der Folie ist angesagt, die Flügelübergänge passen nicht sauber, es gibt keine Flächenverbindung (man muss die Flächen jedesmal mit Tape zusammenkleben) die eingeklebten Verbindungsröhrchen sind auf einer Seite nicht bünding mit der Rippe eingeklebt, die, Zugschnüre sind viel zu kurz, das Balsaholz ist sehr weich, die Flächen machen keinen stabilen Eindruck, die Plastik Gabelköpfe sind nicht zu gebrauchen, die Bowdenzüge sind nicht gut eingeklebt (locker) und sind schwergängig, Aufkleber sind mit Blasen und Wellen aufgezogen.
Hier ein Link zu einem Leidensgenosse [Mehr Infos]

Es gibt viele Macken an dem Fertigmodell. Wenn man nicht so pingelich ist wie ich, dann passt es vielleicht. Die Flügel sehen (sind) sehr labil aus, Loopings oder Speed fliegen sollte man lieber lassen.

Technische Daten:
Marke: Robbe
Modell: Arcus Talent
Modellausführung: ARF
Herst.-Teilenr.: 1-2582

Spannweite: 2600 mm
Länge: 1470 mm
Gesamtflächeninhalt: ca. 58dm²
Tragflächenbelastung: ca. 29,3g/dm²
RC-Funktionen: Höhenruder, Seitenruder, Querruder, Wölbklappen, Motorregelung
Gewicht: 1700 g

Lieferumfang ARF

  • Rumpf, Tragfläche, Leitwerk fertig gebaut und mit Oracover® Bügelfolie bespannt, Dekor aufgebracht
  • Fertige Kabinenhaube mit Magnetverschluß
  • Haupt und Hilfsholme aus CFK-Rohr
  • Flächenverbinder aus CFK
  • Bowdenzüge zur Anlenkung von Seiten- und Höhenruder
  • Kleinteile für den RC-Einbau
  • Ausführliche, bebilderte Bauanleitung
  • Schwerpunkt liegt 80mm hinter der Nasenkante der Tragfläche +- 5mm

Setup Hersteller

Motor: ROXXY BL Outrunner 3548/06 4779
Akku: Roxxy-Power ZX 3S 3300mAh 25C 4878
Prop: .CFK m.Spin. 12x6 54000008
Regler: 1x ROXXY BL Control 930 8629
6x Servo-S3172SV F1631

Mein Setup

Für ein Thermiksegler ausreichend...
Motor: Mystery D2836-1700
Akku: 2200mAh 3S 20C
Regler: TURNIGY 30amp Speed Controller
Servos: 6x HobbyKing 939MG Metal Gear Servo 2.5kg/ 12.5g/ 0.14sec

Erstflug

Für den ersten Flug ist es besser ein windstillen Tag auszusuchen. Bei mir war der Wind zu stark und böig. Der Talent tanzte fast unkontrolliert durch die Luft. Konnte aber sanft landen und habe das weitere fliegen an diesem Tag abgebrochen.

In der Zwischenzeit habe ich einige Flüge mit dem Talent durchgeführt. Irgendwie fliegt dieser komisch, Schwerpunkt öfters nach vorn und hinten verschoben aber so richtig werde ich nicht warm mit diesem Modell. Die Wölbklappen sind beim fliegen nicht nötig, bei voll ausgefahrenen Klappen muß man schon Gas geben damit dieser nicht stehen bleibt. Mit kräftig Schleppgas kann man auf den Punkt genau landen.

Robbe hat den Vertrieb dieses Modell in der Zwischenzeit eingestellt.